Regio­nal­grup­pe Cuba Sí Nürn­berg Stadt und Land


Regio­nal­grup­pe Cuba Sí Nürn­berg Stadt und Land

Un mun­do mejor es posi­ble! — Eine bes­se­re Welt ist möglich!

Cuba Sí wur­de am 23. Juli 1991 als Arbeits­ge­mein­schaft (AG) beim Par­tei­vor­stand der PDS (heu­te DIE LINKE) gegrün­det. Im Pro­zess des Ent­ste­hens der Soli­da­ri­täts­kam­pa­gnen „Milch für Kubas Kin­der“ und „Kuba muss über­le­ben“ schlos­sen sich in Ber­lin immer mehr ehren­amt­li­che Hel­fer der AG an. Dies führ­te zur Bil­dung des Koor­di­nie­rungs­ra­tes der AG Cuba Sí beim Par­tei­vor­stand (im wei­te­ren Cuba Sí-Koor­di­nie­rungs­rat) mit Sitz im Ber­li­ner Karl-Liebknecht-Haus.

Die poli­ti­sche und mate­ri­el­le Soli­da­ri­tät mit dem sozia­lis­ti­schen Kuba ist Grund­an­lie­gen und wesent­li­cher Inhalt der Tätig­keit der AG Cuba Sí. Dabei ver­steht sich die AG Cuba Sí als Teil der inter­na­tio­na­lis­ti­schen Bewe­gun­gen gegen Krieg, Neo­li­be­ra­lis­mus, Faschis­mus, Aus­beu­tung und Aus­gren­zung. Der Kampf für eine gerech­te Welt, für den Frie­den, die sozia­len und demo­kra­ti­schen Men­schen­rech­te, die Bewah­rung der Umwelt und das Recht der Völ­ker selbst über ihr Schick­sal zu ent­schei­den, bestimmt ihr poli­ti­sches Wirken.

 

Unse­re Gruppe:

Wir tau­schen uns regel­mä­ßig über Kubas jüngs­te poli­ti­sche Ent­wick­lun­gen, eige­ne Rei­se­er­fah­run­gen und die lin­ke Bewe­gung in Latein­ame­ri­ka  aus. Den Schwer­punkt unse­rer Arbeit bil­den Aktio­nen zur Soli­da­ri­täts­ar­beit. Die Grup­pe möch­te sich mit Info­stän­den, Vor­trä­gen, Spen­den­ak­tio­nen, Cock­tail­ver­kauf und Musik auf Stadteil­fes­ten, wie z.B. dem Süd­stadt­fest oder der Latein­ame­ri­ka­wo­che in Nürn­berg, ein­brin­gen und sich mit ande­ren Soli­da­ri­täts­grup­pen ver­net­zen, um gemein­sam noch mehr bewir­ken zu können. 

Wer aus dem Raum Nürn­berg kommt und ger­ne mit­ma­chen möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den, sich anzuschließen!

Ansprech­part­ne­rIn­nen sind Hans Georg Trei­ber und Andrea Lang-Pari­ya­ni (cuba-si@die-linke-nuernberg.de).

Cuba Si Eintrittserklärung

Unse­re bis­he­ri­gen Aktivitäten:

27. Janu­ar 2022 „Cuba unter Druck-Zwi­schen Pan­de­mie und Auf­bruch“, Vor­trag und Dis­kus­si­on mit Tobi­as Krie­le, Freund­schafts­ge­sell­schaft BRD-Cuba, im Rah­men der Latein­ame­ri­ka­wo­che Nürn­berg in der Vil­la Leon

Zwei Demonstrantinnen halten auf der 1.-Mai-Demo ein Plakat mit der Aufschrift "Unblock Cuba -- Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden".

01.05.2022 Demo zum 1. Mai

Die Kubanische Botschafterin in Nürnberg

13.05.2022 „Neu­es aus Cuba – Mensch­lich­keit trotz Wirt­schafts­krieg“ mit der neu­en Kuba­ni­schen Bot­schaf­te­rin Jua­na Mar­tí­nez González

18.06.2022 Info­tisch mit der Par­tei Die Lin­ke Nürn­berg beim Fest gegen Ras­sis­mus in der Nürn­ber­ger Süd­stadt am Aufseßplatz

01.07. — 03.07.2022 Info­tisch beim Nürn­ber­ger Südstadtfest

29.07.2022 Mon­ca­da-Fest mit Live­mu­sik in der Vil­la Leon

12.10.2022 Info­abend beim Tref­fen des Orts­ver­bands West Die Lin­ke Nürn­berg zur Dele­ga­ti­ons­rei­se des Netz­werk Cuba im Sep­tem­ber 2022

"Unblock Cuba"-Plakate, eine kubanische Flagge und Mitglieder der Gruppe "Cuba Sí" mit Fahrrädern

05.11.2022 Fahr­rad­de­mo zur Lin­ken Lite­ra­tur­mes­se auf AEG Nürnberg

Infotisch und "Unblock Cuba"-Plakate vor der Lorenzkirche

12.11.2022 Info­tisch zur Abstim­mung der UNO über die Reso­lu­ti­on zur Auf­he­bung der US-Blo­cka­de am 03.11.2022 an der Nürn­ber­ger Lorenzkirche

 

Du ver­än­derst die Welt

Enga­gie­re dich für Frie­den, Umwelt, Demo­kra­tie und sozia­le Gerechtigkeit