Info- und Dis­kus­si­ons­abend: Fra­gen und Ant­wor­ten zur Ener­gie- und Kli­ma­wen­de


Kar­te nicht ver­füg­bar

Datum / Zeit
15.01.2020 / 19:30

Ver­an­stal­tungs­ort
DIE LINKE. Kreis­ver­band Nürn­berg-Fürth


Dür­re­pe­ri­oden, Wald­brän­de, Kie­fernster­ben im Zabo-Wald, Tor­na­dos in Deutsch­land, weni­ger und wär­me­res Grund­was­ser — der lan­ge vor­her­ge­sag­te Kli­ma­wan­del wird zuneh­mend Rea­li­tät. Mit dem UN-Kli­ma­schutz­ab­kom­men von Paris vom Dezem­ber 2015 haben sich 195 Staa­ten zum Ziel gesetzt, die Kli­ma­er­wär­mung auf deut­lich unter 2°C — bes­ser 1,5°C — im Ver­gleich zum vor­in­dus­tri­el­len Level zu begren­zen.
Es soll­te uns ein Anlie­gen sein, unse­ren Kin­dern und Enkeln eine intak­te Umwelt zu hin­ter­las­sen. Wir brau­chen die Erde, die­se uns aber nicht.
Bis­her sind in unse­rer Gesell­schaft Pres­ti­ge­den­ken, unüber­leg­ter Kon­sum oder zahl­rei­che Fern­rei­sen weit ver­brei­tet.
Neue Wer­te könn­ten sein: Glück, Zeit und Gemein­schaft, Hier-Sein statt in die Fer­ne stre­ben, Genüg­sam­keit und die Frei­heit sich gegen etwas zu ent­schei­den.
Wir müs­sen weg von Kon­sum­rausch, Weg­werf­ge­sell­schaft und einer Mobi­li­tät, die Mensch und Umwelt belas­tet, hin zu Nach­hal­tig­keit, Wie­der­ver­wen­den und intel­li­gen­ter Mobi­li­tät.
Hier­zu gibt es inter­es­san­te Denk­an­sät­ze und tech­ni­sche Ent­wick­lun­gen. Aber Bür­ger, Poli­tik, For­schung und Indus­trie müs­sen han­deln — und zwar jetzt.
Bei einem Info- und Dis­kus­si­ons­abend Mitt­woch 15.01.2020 um 19:30 im Par­tei­bü­ro wol­len wir gemein­sam Fak­ten che­cken, uns aus­tau­schen, z.B. über Plä­ne der Poli­tik und Vor­schlä­ge sam­meln, was frau/man tun kann.
Vor­tra­gen­der ist Ger­hard Spie­gel von dem in Nürn­berg ansäs­si­gen und 2018 gegrün­de­ten Ver­eins ener­gy-plat­form e.V.
Zweck des Ver­eins ist die För­de­rung einer alter­na­ti­ven und nach­hal­ti­gen Ener­gie­ver­sor­gung und Lebens­wei­se.