Andriy Kosh­chiy


DIE LINKE

in Nürn­berg und Fürth

Wer­de Mitglied

Andriy Kosh­chiy

Erwei­ter­ter Vorstand

Über mich

Als jemand der einen Migra­ti­ons­hin­ter­grund hat und mit einer allein­er­zie­hen­den Mut­ter groß gewor­den ist, weiß ich wie es ist, in einer pre­kä­ren Situa­ti­on zu leben. Man muss immer dop­pelt so gut sein wie die, die in siche­ren Ver­hält­nis­sen und mit gro­ßem öko­no­mi­schen und kul­tu­rel­len Kapi­tal auf­wach­sen. Ich bin es leid gewe­sen taten­los zuzu­se­hen wie die, die wenig haben, immer mehr gemol­ken wer­den wäh­rend sich die Super­rei­chen sich mit (halb)legalen Tricks immer mehr Geld in die Tasche stecken.

Dafür set­ze ich mich ein

  • Sozia­le Gerech­tig­keit: Nie­mand soll­te auf der Stra­ße leben und Arbeit muss sich loh­nen. Es soll­te kei­ne Mil­li­ar­dä­re geben, denn über­mä­ßi­ger Reich­tum erzeugt über­mä­ßi­ge Armut. Des­halb brau­chen wir eine Ver­mö­gens­steu­er, eine höhe­re Kapi­tal­ertrags­steu­er und eine Erb­schafts­steu­er auf hohe Geldbeträge!
  • Ver­än­der­te Dro­gen­ge­set­ze: Dro­gen­ab­hän­gi­ge brau­chen Hil­fe statt Repres­sio­nen. Es braucht Dro­gen­kon­sum­räu­me wie in ande­ren Bun­des­län­dern. Dro­gen soll­ten staat­lich kon­trol­liert abge­ge­ben wer­den unter Wah­rung des Jugend- und Ver­brau­cher­schut­zes. Dafür soll an Schu­len mehr über Dro­gen­kon­sum und des­sen mög­li­che Fol­gen auf­ge­klärt werden.
  • Ver­kehrs­wen­de: Das fokus­sie­ren auf Autos im Stra­ßen­ver­kehr ist ein über­hol­tes Ver­kehrs­mo­dell. Wir müs­sen für die Zukunft auch im Sin­ne des Kli­ma­wan­dels den Rad‑, Fuß‑, und Bahn­ver­kehr stär­ken. Staat­li­che För­de­rung für die genann­ten Berei­che hel­fen auch dabei unse­re Stadt lebens­wer­ter zu machen — frei von Abga­sen, Lärm und über­mä­ßi­gem Platzverbrauch.
Portrait Andriy Koshchiy

Alter: 22

Beruf / Tätigkeit:
Briefsortierer

Mit­glied­schaf­ten:
DIE LINKE.
Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft Drogenpolitik
Bund Naturschutz